7 Comments

    • Niels

      Hey!
      Vielen Dank für den Tipp, die werde ich bei Gelegenheit mal anwenden.
      Diese zusätzlichen Bewertungen sind sehr interessant. Ich weiß ja, dass Linguisten solchen Text-Mining-Analysen manchmal skeptisch gegenüberstehen (Sarkasmus und Ironie könnte ein lexikalischer Abgleich z.B. nie verstehen), aber für eine grobe Einschätzung und einen Überblick finde ich das Klasse. Und zusätzliche Wortinformationen können das Bild ja nur verfeinern.
      Viele Grüße und danke für den Kommentar!
      Niels

      • Niels

        Leider nein. Als ich das Tutorial erstellt habe, war die Wortliste noch öffentlich. Aber scheinbar kann man den Autoren eine E-Mail schicken, um den Zugang zu erhalten. Es wäre den Versuch wert.

        Alternativ könnte man auch diese Liste verwenden:
        http://asv.informatik.uni-leipzig.de/download/sentiws.html

        PS: Beim Überfliegen dieses älteren Blogeintrags ist mir aufgefallen, dass ich scheinbar keine Stopwords definiert habe. Das sollte man unbedingt tun, um häufige Worte ohne Sentiment-Relevanz herauszufiltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.